Kult-Biermarke in Tschechien: Der Erfolg der Bernard Family Brewery!

Vom unwirtschaftlichen Staatsbetrieb zur Kult-Biermarke. Die tschechische Brauerei Bernard Family Brewery hat sich mit vielen Innovationen und echtem Pioniergeist an die Spitze der tschechischen Bierszene gearbeitet. Dabei setzt das Familienunternehmen auch auf ungewöhnliche Verpackungen. Das Partyfass von HUBER ist eine davon, die gerade im Jahr 2020 ganz besonders erfolgreich war.

Es ist eine ganz und gar beispiellose Geschichte, die Historie der Bernard Family Brewery in Humpolec. Denn die kleine Brauerei in der Region Vysocina auf halbem Weg zwischen Prag und Brno war vor weniger als drei Jahrzehnten noch ein unwirtschaftliches Staatsunternehmen. Unter einem neuen Eigentümer hat sich das Unternehmen zu einer Kultmarke für ehrlich gebrautes Bier innerhalb Tschechiens entwickelt. Wie war das möglich? Kult-Biermarke in Tschechien: Der Erfolg der Bernard Family Brewery!

Kult-Biermarke in Tschechien: Wie Phönix aus der Asche!

Bernard Brauerei vor der Restaurierung

Was über Generationen und Jahrhunderte aufgebaut werden konnte, wirtschaftete man während der kommunistischen Ära schnell in Grund und Boden. Nach dem Sturz des totalitären Regimes war die Brauerei wirtschaftlich und auch technologisch am Ende. Deshalb konnten am 26. Oktober 1991 die drei Partner, Josef Vávra, Rudolf Šmejkal und Stanislav Bernard die marode Brauerei in Humpolec ersteigern. Letzterer verlieh dem Unternehmen seinen Namen: Bernard Family Brewery. In weniger als dreißig Jahren etablierte sich die Brauerei und wurde zu einer Ikone tschechischer Bierbraukunst. Das Erfolgsrezept? Die Familie Bernard produziert ihr Bier mit einem außerordentlich weichen Wasser aus eigenen Brunnen. Zudem kauften sie im September 2000 eine eigene Mälzerei, in der jährlich 6.700 Tonnen bestes Pilsner Malz produziert werden. Auch die Hefen stellt die Familie selbst her, um den ganz eigenen Geschmack ihrer Biere garantieren zu können.

restaurierte Brauerei Bernard

Das Unternehmen versteht sich als Pionier und Innovator im umkämpften Getränkemarkt. Es war die erste Brauerei in der Tschechischen Republik, die eine mikrobiologische Filtration von Bier einsetzte, um die Pasteurisation dadurch zu ersetzen. Die Bernards Family Brewery kam mit Švestka, einem alkoholfreien Bier, auf den Markt und schuf in Tschechien ein ganz neues Marktsegment. Und auch international kann die Brauerei überzeugen. Sie gewann beispielsweise mit dem Bernards Bohemian Ale den renommierten World Beer Award in London.

Kult-Biermarke in Tschechien: Mit innovativem Packaging zum Erfolg!

Die Familie Bernard setzt nicht nur auf ein qualitativ hochwertiges Bier, sondern auch auf eine innovative Verpackung.Partyfass von HUBER Während des kommunistischen Regimes verschwanden Flaschen mit Bügelverschlüssen vom tschechischen Markt. Die Bernard Brauerei führte diese im Jahr 2002 wieder ein – mit großem Erfolg! Zudem kamen Flaschenboxen aus Holz hinzu sowie praktische Kisten mit nur elf Flaschen. Für echte Bernard-Fans gibt es auch 2-Liter-Retro-Flaschen, handgefertigte Keramik-Krüge. Brandneu kommen jetzt zusätzlich von Karol Maier gestaltete Glaskrüge hinzu, die auf einem 100 Jahre alten handgefertigten Modell basieren. Der Reigen außergewöhnlicher Verpackungen wird noch mit den 5-Liter-KEGs von HUBER Packaging komplettiert. Seit mehr als zwei Jahrzehnten arbeiten beide Unternehmen zusammen – mit Erfolg für beide Seiten.

Das Partyfass von HUBER ersetzt das Restaurant

„HUBER ist unser langjähriger Partner, mit dem wir sehr zufrieden sind. Neben der Qualität schätzen wir auch die Innovation und die Bereitschaft, flexibel auf unsere Wünsche und Anforderungen einzugehen und diese bestens zu erfüllen“, resümiert Jana Hajníková, Produktionsleiter der Brauerei Bernard über die Zusammenarbeit mit HUBER Packaging. Gerade in Zeiten geschlossener Restaurants und Pubs würden die Vorteile der 5-Liter-Fässer besonders zur Geltung kommen. Denn das Besondere eines frisch gezapften Bieres in einer geselligen Runde geliebter Menschen ist auf diese Weise weiterhin erlebbar. Die Fässer seien praktisch, leicht zu transportieren, bequem zu bedienen und ermöglichen deshalb zuhause den Genuss frischen Fassbieres. Genau deshalb verkauft die Brauerei Bernard ihr bestes Bier im Partyfass: das helle unpasteurisierte leichte Lager, das eine ausgewogene Bitterkeit mit zartem Hopfenaroma kombiniert.

Fazit: In den letzten drei Jahrzehnten konnte die Bernard Family Brewery einen ungewöhnlichen Erfolg verbuchen. Als bankrotte Staatsbrauerei gestartet etablierte sich das Familienunternehmen mit viel Innovationskraft und Know-how. Eine große Rolle spielten dabei außergewöhnliche Verpackungen und Gebinde. Hierzu gehörte auch das Partyfass von HUBER, das besonders durch ein geändertes Konsumverhalten in Zeiten geschlossener Wirtshäuser eine wahre Renaissance erfahren durfte.