Geschichte des Partyfasses: 5 unfassbare Jahrzehnte MiniKeg

Es ist rund, aus Weißblech gefertigt, enthält sogar einen integrierten Zapfhahn und ist auf der ganzen Welt beliebt: Das Fünf Liter Partyfass – in Fachkreisen auch MiniKeg genannt – ist eine Erfolgsgeschichte ‚Made in Germany‘. In diesem Jahr feiert die Partydose Geburtstag. Ein halbes Jahrhundert MiniKeg, die Geschichte des Partyfasses zum runden Geburtstag!

1. Eine geniale Erfindung 1972: Die Geschichte des Partyfasses beginnt

Bereits 1871 gründete Flaschnermeister Karl Huber in Öhringen das Unternehmen Huber, auf dessen Wurzeln Envases heute zurück geht. Doch damals dachte Karl Huber nicht daran Bierfässchen für Brauereien herzustellen. Die Firma Huber produzierte Verpackungen aus Blech, bevorzugt einfache Eimer für Wagenschmiere, die mit einem Holzdeckel verschlossen wurden. Erst 1972 entwickelt Hubers Enkel Otto Meister das erste kleine Bierfass mit einem Volumen von fünf Litern. Damit waren die Huber Verpackungswerke der erste Weißblechverpackungshersteller der Welt, der einem zylindrischen Dosenkörper die typische Fassform gab und damit die Grundlage für de Geschichte des Partyfasses legten. Das Verfahren war einfach und kompliziert zugleich: Ein sogenannter Expandierleisten spreizte das Blech von innen heraus und gab ihm so die runde Form. Bis heute funktioniert die Herstellung der MiniKegs auf diese Weise, das Verfahren selbst wurde allerdings in den letzten fünf Jahrzehnten immer weiter optimiert.

v.l.n.r. Karl Huber, Unternehmensgründer und Otto Meister, Erfinder des Partyfasses

2. Frisch gezapftes Bier zu Hause genießen wird populär

In den kommenden zwei Jahrzehnten erfreut sich das Partyfass in Deutschland größter Beliebtheit. Fast jede große Brauerei füllt ihr Bier in eines der Fässchen aus Öhringen ab, die Kunden lieben das Gefühl ein selbst frisch gezapftes Bier zuhause zu genießen. Dabei ist das Zapfen alleine noch lange nicht so bequem wie wir es heute kennen. Wer sein 5 Liter Partyfass leeren möchte, benötigte damals noch mindestens ein separates Zapfgerät mit einfachem Auslaufhahn. Es gab allerdings auch schon kompliziertere Apparturen bis hin zum CO2 betrieben Zapfgerät. Der führende Hersteller dieser kleinen Zapfanlagen war damals die Firma FassFrisch.

3. Die Geschichte des Partyfasses: Der integrierte Zapfhahn wird 1998 erfunden!

Bis Mitte der neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts blieb das MiniKeg in seiner Funktion fast unverändert. Doch der Markt für kleine Fässchen wurde immer umkämpfter. Huber entschied sich deshalb zu einer grundsätzlichen Überarbeitung seines Fasskonzeptes und schrieb somit erneut die Geschichte des Partyfässchens. 1998, passend zur Fußball Weltmeisterschaft in Frankreich präsentierte Huber das neue 5-Liter-Partyfass mit integriertem Zapfhahn! Gemeinsam mit der Brauerei Warsteiner wurde eine große Werbekampagne zur Markteinführung gestartet. „Zapfen wie die Weltmeister“ war ein voller Erfolg und sicherte so dem neuen Partyfass einen fulminante Marktstart.

Das neue Partyfass mit integriertem Zapfhahn (rechts) machte das MiniKeg beliebt wie nie

4. Das MiniKeg erobert den internationalen Markt: Exportschlager Partyfass

Durch die hervorragende Wiedereinführung des überarbeiteten Partyfasses beschloss man in Öhringen nun einen großen Schritt. 1998 startete bereits wenige Wochen nach der WM der Bau des neuen Werkes für MiniKegs am Stammsitz von Huber. Bereits im April des folgenden Jahres lief das erste neue 5-Liter-Fass dort vom Band. Durch diese unternehmerische Entscheidung war es erstmals möglich ausreichend Fässchen zu produzieren, um auch den internationalen Export zu beliefern. Die Nachfrage nach den innovativen MiniKegs aus Deutschland war auch im Ausland groß und immer mehr Brauereien wollten ihren Kunden den fassfrischen Genuss ihres Bieres auch zu Hause ermöglichen.

5. Ausgezeichnete Bierfrische ist eine runde Sache: Das Partyfass wird prämiert

Die Geschichte des Partyfasses seit der Jahrtausendwende ist geprägt von großer Beliebtheit und diverser nationaler und internationaler Auszeichnungen. Darunter konnte das runde 5-Liter-Fass bereits vier Mal einen Award bei den renommierten „Cans oft the Year Awards“ abräumen. Hier werden außergewöhnliche Designs der Bierfässchen prämiert. Zuletzt überzeugte die Jury in Lissabon das Design des Stormtrooper Galactic Pale Ale 2020. Der Aspekt ‚Design‘ ist auch einer der Gründe, weshalb Brauereien das MiniKeg im Sortiment so schätzen. Viele Brauereien nutzen die vergleichsweise extrem große Fläche des Gebindes für eine aufmerksamkeitsstarke Präsentation ihrer Marke oder sorgen mit limitierten Sondermodellen für echte Sammelleidenschaft. Und auch kleinere Brauereinen lieben das Partyfass: Besonders im Lockdown während der Coronapandemie war das 5-Liter-Fass eine gute Möglichkeit fassfrisches Bier direkt an Endkunden zu verkaufen.

50 Jahre 5-Liter-Fass: Envases Sonderedition zum Jubiläum!

„Wir sind stolz auf unser Partyfass, deshalb feiern wird das diesjährige Jubiläum natürlich nicht nur mit unseren Kunden, sondern auch mit unseren Mitarbeitern“, verrät Peer Bremer, Leiter des Vertriebs bei Enavses. Zum runden Geburtstag hat man im Marketingteam ein ganz besonderes Fässchen kreiert. Das neue Partyfass im 50 Jahre Design sieht nicht nur super aus, sondern ist auch mit leckerem Bier gefüllt. „Unser streng limitiertes Jubiläumsfass können unsere Mitarbeiter ab September in unserer Kantine erwerben.“ Darüber hinaus sind noch weitere Aktionen geplant. „Als Erfinder des Bierfässchens wollen wir dieses tolle Jubiläum natürlich gebührend feiern“, sagt Brämer.

 

Fazit: 1972 erfunden wird das 5-Liter-Partyfass von Envases heute auf allen fünf Kontinenten von Brauereien genutzt, um Bier fassfrisch gezapft ins Zuhause von Bierliebhabern zu liefern. Alle große Brauereien schwören auf dieses Gebinde, das den größten Raum zur Präsentation ihrer Marke im Fachhandel ermöglicht. Gerade während der Corona-Zeit war das Partyfass eine gute Möglichkeit Bier zu Hause selbst zu zapfen. Das MiniKeg eignet sich aber nicht nur für große Produktionen, auch kleinere Braumanufakturen können das Fässchen von Hand befüllen. Individuell, innovativ und ein echtes Sammlerstück, dass ist das Partyfass von Envases auf jeden Fall!